Sachsen

VERKAUFT: Historischer Bahnhof Leisnig in Sachsen

Wir fanden eine kleine Gruppe junger Musiker, die den neugotischen Bahnhof im sächsischen Leisnig zu einem Kulturmittelpunkt verwandeln wollen.

Der Komplex mit den harmonisch gegliederten Fassaden hat gestalterische Anklänge an die romanische Sakralarchitektur.

Schlagwörter: , , , ,

MDR Kultur: Kulturbahnhof Leisnig – Kreativmagnet statt Abstellgleis

Wie ein von der VHI OHG verkaufter Bahnhof zum regionalen Kulturmagnet wird.

Vier internationale Musiker haben einen Platz für Kultur, Begegnungen, Konzerte sowie als Lebensort gesucht – sie fanden ihn ausgerechnet in der sächsischen Provinz. Ein Bahnhofsgebäude in Leisnig wird nun zum Kulturbahnhof. Eine spannende Idee, um dem überalterten Ort mit 30 Prozent Leerstand neue Lebensqualität und Hoffnung einzuhauchen. Und es funktioniert!

Ein stillgelegter Bahnhof wird in Leisnig zum kulturellen und persönlichen Hoffnungsort. Für vier junge, internationale Musikerinnen und Musiker, die aus Tübingen, Iran, Israel stammen, amerikanische Wurzeln haben und schon in Brasilien, Japan und Australien gelebt haben, wurde ausgerechnet dieser Platz in der sächsischen Provinz zur Liebe auf den ersten Blick.

Schlagwörter: , , ,

VERKAUFT: Barockschloss Radibor in der Oberlausitz, Sachsen

Das vierflügelige barocke Schloss Radibor in der Oberlausitz – im Landkreis Bautzen, Sachsen  – verkauften wir einem Berliner Unternehmer, der das Schloss und seinen ca. 1,2 ha großen Park aufwendig sanieren will.

Anfang des 18. Jahrhunderts wurde anstelle einer Wasserburg des Mittelalters das heutige vierflügelige Barockschloss errichtet.

Mehrmals wechselten die Besitzer des Anwesens, ehe es Mitte des 20. Jahrhunderts verstaatlicht wurde. Es diente u. a. als LPG-Sitz, Küche und Internat. Nach der Wende stand das Schloss leer und verfiel zusehends.

Verkauft: Schloss Mutzschen bei Grimma in Sachsen

Für das Schloss Mutzschen im sächsischen Grimma fanden wir im Frühjahr 2016 eine Käuferin aus den USA.

Trotz zahlreicher Kaufinteressenten konnte erst nach zweijähriger Suche der Kaufvertrag abgeschlossen werden, was auf den hohen Sanierungsstau und die strengen Vorgaben des kommunalen Verkäufers zurückzuführen war.
Aus dem seit vielen Jahren im Dornröschenschlaf befindlichen Schloss mit seinem schönen Grundstück soll ein komfortables Biker-Hotel werden. Damit hat die Investorin in den U.S.A. bereits beste Erfahrungen gemacht.

Das Schloss mit etwa 2.000 m² Wohn-/Nutzfläche geht auf eine Burganlage aus dem 9. Jahrhundert zurück. Im 18. Jahrhundert wurde die Burganlage zu einem Barockschloss umgebaut und das ca. 56.000 m² große Grundstück mit Terrassen in einen Park umgestaltet.

Verkauft: Herrenhaus Luttowitz in der Oberlausitz, Sachsen

Das Herrenhaus Luttowitz – in Sachsen/Oberlausitz – haben wir im Spätsommer 2015 verkauft.

Auf dem ehemaligen Rittergut Luttowitz wurde Ende des 19. Jahrhunderts ein Herrenhaus im neugotischen Stil errichtet.
Im 20. Jahrhundert verschlechterte sich der Zustand der Immobilie, bis der Verkäufer mit der Sanierung des Herrenhauses begann und sich eine moderne Wohnung einrichtete.

Den neuen Eigentümer fanden wir nach längerer Vermarktungszeit. Als Liebhaber für historische Immobilien will er das Herrenhaus weiter sanieren und als neuen Wohnsitz nutzen.

Verkauft: Schloss Steinpleis, ein Schloss der Neo-Gotik in Sachsen

Im Herbst 2014 konnten wir Schloss Steinpleis im Landkreis Zwickau, Sachsen, verkaufen.

Auf dem im 15. Jahrhundert erwähnten Rittergut wurde Ende des 19. Jahrhunderts ein Schloss im Stil des Historismus erbaut.

Mit Turm, hohen Giebeln, reichlich Verzierungen und der ursprünglichen Raumaufteilung entstand ein architektonisch bemerkenswertes Herrenhaus von 1.400 m² auf 23.000 m² großem Grund. Nach verschiedenen Nutzungen ging das Schloss Ende des 20. Jahrhunderts in Privatbesitz über und wurde aufwendig saniert.

In eigener Recherche fanden wir in den USA die nach dem 2. Weltkrieg in der ehemaligen DDR enteignete frühere Eigentümerfamilie. Nach längeren Verhandlungen wurde der Kaufvertrag mit dem Käufer aus den USA geschlossen, der das Schloss wieder seiner Familie zuführte.

Verkauft: Schloss im Tudorstil mit schönem Schlosspark – nahe Leipzig

Das teilsanierte Schloss Pomßen mit seinem schönen, 3 ha großen umgebenden Schlosspark wurde von einem Leipziger Immobilien-unternehmen erworben. Die geschäftsführende Gesellschafterin will Ihren Wohnsitz und die Firmenzentrale ins Schloss verlegen. Davor muss allerdings die gesamte Innensanierung durchgeführt werden, die einen hohen zusätzlichen finanziellen Aufwand erfordert.

Das Gästehaus mit ca. 270 m² Wohnfläche ist mit geringem Aufwand fertigzustellen und könnte während der Sanierung des Schlosses als Wohnhaus dienen.

Aus Diskretionsgründen zeigen wir nur die Region, bzw. den Landkreis der Immobilien, nicht die genaue postalische Adresse
Close Map