burg-schloss-s-58
burg-schloss-s-28

Denkmalimmobilie als Kapitalanlage: Tipps für den Kauf

Historische Immobilien sind immer eine besondere Faszination. Sie bieten die Möglichkeit, in die Vergangenheit einzutauchen und sich in einer ganz anderen Zeit wiederzufinden. Obwohl es viel Arbeit und Pflege braucht, lohnt es sich immer, in eine historische Immobilie zu investieren. Denn sie bieten die Chance, ungewöhnliche Wohnkonzepte oder Geschäftsideen zu realisieren.

Nutzungsmöglichkeiten einer Denkmalimmobilie:

    Firmensitz

    Bürogebäude

    repräsentativer Wohnsitz

    Wohnanlage mit ETW’s

 Seniorenresidenz

 Privatklinik

 Seminarhaus

 Hotel

Kaufen Sie Ihre Denkmalimmobilie mit unserer Unterstützung. Neben vielen exklusiven Immobilienangebote bieten wir Ihnen fachkundige Beratung vor, während und nach dem Kauf. Wir informieren Sie gerne zu Anlage- und Fördermöglichkeiten.

Entdecken Sie den Charme unter Denkmalschutz stehender Immobilien

Eine Denkmalimmobilie zeichnet sich dadurch aus, dass ihr Erhalt in möglichst ursprünglichem Zustand von öffentlichem Interesse ist. Burgen, Schlösser und Herrenhäuser sind architektonische Zeugnisse unserer vielfältigen Geschichte und Kultur und deshalb wird die Sanierung von unter Denkmalschutz stehenden Immobilien besonders gefördert. Falls Sie sich für historische Gebäude interessieren und den Kauf einer Denkmalimmobilie erwägen, stellen sich jedoch viele Fragen. Die meisten davon können wir Ihnen beantworten, denn wir verfügen sowohl über die Erfahrung als auch über die Expertise, die man benötigt, um Denkmalimmobilien im Hinblick auf ihre Nutzbarkeit und die damit verbundenen Kosten zu beurteilen. Denkmalschutzauflagen können Kostenfallen beinhalten, die man als Laie schwer beurteilen kann.

Wir haben uns seit mehr als 13 Jahren darauf spezialisiert, historische Gebäude zu vermitteln und bieten unseren Kunden neben einem breiten Angebot einen hervorragenden Service und beraten zu allen Fragen, die beim Kauf der Denkmalimmobilie auftreten.  Damit ein historisches Gebäude als Denkmal anerkannt wird und dafür eine Denkmalschutz Förderung beantragt werden kann, müssen unterschiedliche Kriterien erfüllt werden. Jede Denkmalimmobilie ist in einer von der zuständigen Denkmalschutzbehörde geführten Denkmalliste eingetragen. Die Eintragung erfolgt entweder von Amts wegen oder auch auf Antrag des Eigentümers, der den Nachweis erbringt, dass die Immobilie alle Denkmalschutz Auflagen erfüllt.

Denkmalgeschützte Immobilie kaufen

Der Kauf einer denkmalgeschützten Immobilie läuft wie folgt ab: Wenn das Gebäude als Denkmalimmobilie anerkannt ist, erhalten Sie eine Mitteilung welche Kosten für die Wiederherstellung der Immobilie von der Denkmalschutzbehörde anerkannt wurden. Diese Kosten können Sie dann direkt als Werbungskosten steuermindernd geltend machen. Außerdem können Sie die Denkmalschutz AfA nutzen und den Kaufpreis für die Altbausubstanz mit jährlich zwei bis 2,5 Prozent abschreiben. Sie müssen jedoch vor der Durchführung der baulichen Maßnahmen eine Genehmigung einholen.

Neben den Steuervorteilen müssen weitere Faktoren beachtet werden, wenn Sie eine denkmalgeschützte Immobilie kaufen möchten. Entdecken Sie auf unserer Website interessante Immobilienangebote. Sprechen Sie uns an, wenn Sie dort nichts Passendes finden. Viele Eigentümer bevorzugen eine diskrete Kaufabwicklung und bieten Ihre Denkmalimmobilie nicht öffentlich an. Mit einem Kaufgesuch stellen Sie sicher, dass Sie sofort informiert werden, wenn eine denkmalgeschützte Immobilie, die Ihren Wünschen entspricht, zum Kauf angeboten wird.

Tipps für Käufer. So wird die Renovierung Ihres denkmalgeschützen Gebäudes nicht zur Kostenfalle:

  • Partner: Wichtig ist ein kompetenter Bauträger mit großer und nachweisbarer Erfahrung in Sachen Denkmalschutz.
  • Kalkulation: Die Instandhaltungskosten sind für eine denkmalgeschützte Immobilie höher anzusetzen als für eine „normale“ Immobilie.
  • Kenntnisse: Der Umgang mit Spezialimmobilien erfordert große Erfahrung. Gefordert sind daher alle Beteiligten vom Bauträger über den Hausverwalter bis zum Eigentümer.
  • Hintergrund: Wenn an das Know-how von Immobilienkäufern bei „normalen“ Immobilien schon hohe Anforderungen gestellt werden, so ist das im Bereich der denkmalgeschützten Immobilien erst recht der Fall.
    Wir beraten Sie gerne.

Denkmalimmobilie als Kapitalanlage

Damit sich die Investition in eine Denkmalimmobilie als Kapitalanlage lohnt, müssen auch die Lage sowie die einwandfreie Bauausführung stimmen. Es ist das Ziel, durch die Sanierung das ursprüngliche Erscheinungsbild zu erhalten und dabei die Inneneinrichtung an modernsten Standards zu orientieren. Das betrifft vor allem die energetische Ausstattung sowie sämtliche Installationen.

Die Sanierung sollte deshalb von einem kompetenten Bauträger durchgeführt werden, der Erfahrung mit der Wiederherstellung von Denkmalimmobilien hat. Wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind, können mit denkmalgeschützten Immobilien als Kapitalanlage wesentlich höhere Renditen als die üblichen 2,5 bis vier Prozent im Jahr erzielt werden, die beispielsweise von Mietshäusern erreicht werden. 

Bitte folgen Sie uns!
RSS Feed aufrufen
Zu unserer Google Business-Seite
Zu unserer Twitter-Seite
Visit Us
Tweet
Folgen Sie uns über E-Mail
Phone
Aus Diskretionsgründen zeigen wir nur die Region, bzw. den Landkreis der Immobilien, nicht die genaue postalische Adresse
Close Map